Pflegestelle werden

Als Pflegestelle nimmst du einen Hund bei dir Zuhause auf und begleitest ihn die erste Zeit und zeigst ihm, wie das Leben in einem Zuhause ist. Dabei geht ihr gemeinsam Gassi, bringst ihm bei stubenrein zu werden usw.  Die Fellnase ist euer neues Familienmitglied auf Zeit und dein neuer Schützling lernt von dir alles was er braucht, um sein Zuhause für immer zu finden.

Nach der ersten gemeinsam Zeit solltest du uns Fotos und Videos zukommen lassen sowie eine Beschreibung des Vierbeiners, sodass wir uns auf die Suche nach den den perfekten Interessenten:innen machen können. Mögliche Adoptanten:innen sollten den Hund nach Absprache bei dir besuchen kommen und ihn bei dir kennenlernen können. So könnt ihr gemeinsam schauen, ob der Funke überspringt und alle zueinander passen.

Welche Kosten kommen auf einen zu?

Die Pflegestelle trägt nach Möglichkeit die Kosten für die Verpflegung des Tieres, die Tierarztkosten übernimmt jedoch der Verein. Wir bitten euch aber, die Tierarztbesuche im Vorfeld mit uns abzusprechen – solange es sich nicht um einen Notfall handelt. Außerdem ist der Hund über den Verein versichert und reist mit einen Pflegestellen-Vertrag aus. Die Tasso-Registrierung wird ebenfalls von uns übernommen, genauso wie die Vermittlung. Interessenten könnten sich über die Selbstauskunft bei uns melden.

Wie lange ist man Pflegestelle?

Als Pflegestelle bist du für den Hund verantwortlich, bis er ein Zuhause für immer gefunden hat. Das kann wenige Tage oder 2-3 Wochen dauern, je nach Hund können es aber auch Monate werden – denn auch Pflegestellen-Hunde können ein Überraschungsei sein.  Selbstverständlich stehen wir dir als Verein immer zur Seite und beantworten alle Fragen. Durch eine Pflegestelle steigen die Vermittlungschancen für viele Hunde stark an, da man sie persönlich kennenlernen kann.

Wir suchen regelmäßig erfahrene Pflegestellen für unsere Hunde. Generell gilt derselbe Ablauf wie bei einer Adoption. Ihr könnt euch vorstellen Pflegestelle zu werden? Dann füllt gerne eine Selbstauskunft aus und tragt beim Namen des Hundes „Pflegestelle“ ein. Ein zuständiger Vermittler wird sich dann bei euch melden.